Antike Hochtechnologien - Auf den Spuren der Ancient Aliens in Peru und Westbolivien, Paititi Tours and Adventures, Harald Petrul

01. April - 19. April 2016  

17. Juni - 04. Juli  2016

21. Oktober - 07. November 2016

Ancient Aliens Tour Paititi 2016 Deutsch
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Ancient Aliens Tour Paititi 2016 Englisc
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

 

 

HIGHLIGHTS

 

 

Lima „Stadt der Könige“

 

Paracs, Candelabro, Islas Ballestas, Langschädel und Alien-Skulls

 

Die Steine von Ica

 

Linien von Nazca, Cahuachi und die Aguädukte von Cantalloc

 

Pampas Galeras, Pyramiden von Sondor, Monolith von Sayhuite und das Mondportal in Quillarumiyoc

 

Cusco, Hauptstadt des Inkareichs.

Das Heilige Tal der Inka

 

Saqsayhuaman, Ollantaytambo, Pisac und Machu Picchu

 

Tipon, Andahuaylillas und die Alien-Mumie

 

Pucara, Sillustani, Cutimbo und seine Verbindung nach Göbekli Tepe, Ägypten, Griechenland & Italien

 

Copacabana, Sonneninsel, La Paz

 

Tiahunaco, Puma Punku und das Sternentor Amaru Muro

 

Atemberaubende Landschaften, Natur, Kultur, farbenfrohe und lebendige Kulturen

 

Kulinarische Köstlichkeiten

 

u.v.m.


Machu Picchu Peru Paititi Tours Harald Petrul
Machu Picchu
Nazca Linien Peru, Paititi Tours, Harald Petrul
Nazca Linien
Chullpas von Sillustani, Titicacasee Peru, Paititi Tours, Harald Petrul
Chullpas von Sillustani
"Steine von Ica" - Museo Scientifico Javier Cabrera, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
"Steine von Ica" - Museo Cabrera

Tiahuanaco, Bolivien
Tiahuanaco, Bolivien
Tiwanaku-Idol
Tiwanaku-Idol
"Cusco Alien"
"Cusco Alien"

Peru ist eines der faszinierendsten und geheimnisvollsten Länder auf diesem Globus. Auf dieser Reise erleben Sie eine Mischung aus Natur, Kultur, atemberaubenden Landschaften, gelebter Traditionen, und die ungelösten Rätsel der Inka- und Vorinkakulturen. Auf unserer Spurensuche bringen wir Sie sowohl zu den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Nazca oder Machu Picchu, als auch zu weniger bekannten Orten, die vom Tourismus so gut wie nicht erfasst sind. Erkunden Sie mit uns im Land der Inka das ehemalige Reich der „Langschädel“, Megalithiker, Götterastronauten und Berggötter. Staunen Sie über verblüffende Bearbeitungsspuren die auf Antike Hochtechnologien hinweisen ebenso, wie auf außerirdische Hinterlassenschaften, sowie Verbindungen nach Ägypten, Griechenland, Deutschland oder Göbekli Tepe in der Türkei. Freuen Sie sich auf eine Reise zum Fantastischen, die es Exklusiv und so nur bei uns gibt.


Nachdem wir Lima hinter uns gelassen haben, geht es in die südlich gelegenen Küstenwüsten von Paracas und Ica, wo nicht nur der Candelabro beeindruckt, sondern auch die deformierten Schädel (Langschädel) und der kontrovers diskutierte Alien Skull. Ebenso die „Steine von Ica“ im Privatmuseum Cabrera. Wir staunen weiter über die Linien von Nazca und einem jahrtausendealtem Bewässerungssystem, das noch heute funktioniert. Von Nazca fahren wir steil in die Anden. Atemberaubende Landschaften und Spektakuläre Ausblicke sind gewährleistet. Abseits der üblichen Touristenroute begeben wir uns auf die Spuren von Pyramidenbauern, bewundern jahrtausendealte Monolithen, bevor wir Cuzco und sein megalithisches Umland erkunden. Die ersten Spuren antiker Hochtechnologien erwarten uns im Koricancha-Tempel, später in Saqsayhuaman, Kenko und auch Machu Picchu. Verblüffend stehen wir riesigen Mauern, gebildet aus Steinblöcken die bis zu 9m hoch sind, und teils über 300 Tonnen wiegen. Sie sind so exakt zusammengesetzt, dass nicht einmal ein Blatt Papier dazwischen passt. Diese sogenannte Inkaarchitektur weist verblüffende Parallelen nach Ägypten, Griechenland, Italien oder die Türkei auf. Ebenso die in die Steine gemeiselten Symbole, die mit Göbekli Tepe in Verbindung gebracht werden können. Auf der Fahrt über den weiten Altiplano bekommen wir wunderschöne Landschaften, und das umstritten diskutierte Alien-Baby zu sehen. Rund um den Titicacasee stoßen wir auf die Ursprünge der Inkakultur und werden in Tiahuanco und Puma Punku Zeugen einer längst untergegangen Hochkultur. In Puma Punku sind an einigen der Andesitblöcke ungewöhnliche Bearbeitungsspuren zu sehen, so präzise gearbeitet, dass zwingend davon ausgegangen werden muss, dass Hochpräzisionsmaschinen zum Einsatz kamen. Einige Artefakte im Tiwanaku-Museum in La Paz setzen dem noch eins drauf. Am Westufer des Titicacasees können wir dann am Amaru  Muru „Stargate“ versuchen zu einem anderen Ort oder in eine andere Dimension zu Reisen, bevor wir zum Ende unserer Reise am idyllisch gelegenen Umayo-See, die rätselhaften Steintürme von Sillustani besuchen. Staunen Sie ein letztes Mal über magnetische Anomalien am Pyramidenstein, bevor Sie mit modernem Fluggerät zurück nach Lima fliegen.

Fuente Magna Bowl, sumerische Schriftzeichen, Bolivien, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Fuente Magna Bowl
"Hängender Kreisel, Archäologisches Museum Lima, Peru,  Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
"Hängender Kreisel"
Astronaut, Archäologisches Museum Lima, Peru,  Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
"Astronaut"


 Tag 01   … - Lima

 Tag 02   Lima Citytour – Mueso Archaeologico – Museo Larco Herrera

 Tag 03   Lima – Pachacamac - Paracas – Museo Historico – Reserva Nacional

 Tag 04   Islas Ballestas – Ica - Mueso Regional – Museo Cabrera – Nazca

 Tag 05   Nazcalinien – Museo Antonini – Cahuachi – Ocongallo – Chauchillo

 Tag 06   Nazca – Cantalloc – Cerro Blanco – Pampas Galeras – Abancay

 Tag 07   Abancay – Sondor - Saihuite – Tarawasi – Quillaruminoc - Cuzco

 Tag 08   Cuzco – Citytour – Ruinas (Sacsayhuaman, Quenko, Tambo Machay)

 Tag 09   Cuzco – Chinchero – Moray – Maras – Aguas Calientes

 Tag 10   Machu Picchu – Valle Sagrado

 Tag 11   Ollantaytambo – Naupa Iglesia – Pisac Ruinas y Pueblo - Cuzco

 Tag 12   Cuzco – Tipon – Pikillaqta – Andahuaylillas - Raqchi –  Pucara

              – Chuquito (Titicacasee)

 Tag 13   Chuquito - Islas Uros – Cutimbo – Inka Uyu - Chuquito

 Tag 14   Chuquito - Copacabana – Isla del Sol – La Paz

 Tag 15   La Paz Citytour – Museen – Tiwanakumuseum - Hexenmarkt

 Tag 16   La Paz - Tiwanaku – Puma Pumku – Juli - Amaru Muru – Chuquito

 Tag 17   Chuquito – Sillustani – Juliaca - Lima

 Tag 18   Lima - ...

Lima, Peru, Paititi Tours
Lima, Peru

Tag 01    

Ankunft Lima

 

Herzlich willkommen in Lima, der Stadt der Könige. Bei ihrer Ankunft werden Sie in Empfang genommen und persönlich in ihr Hotel gebracht. Nach dem einchecken Willkommenssnack und Briefing zum Reiseablauf.

 


Lima, Plaza San Martin, Paititi Tours
Lima, Plaza San Martin
Lima, Archäologisches Museum, Paititi Tours
Lima, Archäologisches Museum
Goldmaske, Archäologisches Museum, Lima, Peru, Paititi Tours
Goldmaske, Archäologisches Museum

Tag 02   

Lima Citytour– Mueso Archaeologico – Museo Larco Herrera

 

Die Stadtrundfahrt führt Sie durch Miraflores und San Isidro, die modernen Viertel Limas und das historische Zentrum der Stadt, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Tour beinhaltet einen Besuch des Kloster San Franciscos, der meistbesuchten Kirche der Stadt (1674). Ihre unterirdischen Tunnel führen zu Katakomben, die bis zum Jahre 1808 als Grabstätte dienten und noch heute Knochen und Schädel bergen. Unseren nächsten Halt machen wir im Archäologischen Museum, das sich besonders durch seine Textilausstellung auszeichnet, und in dem unter anderem die berühmte Raimondi Stele zu bestaunen ist. Das Museum bietet einen guten Überblick über die verschiedenen frühen Hochkulturen vor den Inkas, ihre Entwicklung und zeitliche Einordnung. Im Anschluss geht es dann zum Larco Herrera Museum. Die Sammlung dient dem Verständnis der 3000-jährigen Geschichte Perus, vor Ankunft der Spanier. Seine Meisterstücke gelten weltweit als Ikonen der präkolumbischen Kunst und wurden in den weltweit renommiertesten Museen ausgestellt. Objekte, fein mit Gold verarbeitet und mit Halbedelsteinen verziert, sind geschmackvoll in den neuen Räumen des Museums ausgestellt.

(F/-/-)

 


Pachacamac, Lima, Peru, Paititi Tours
Pachacamac
Paracas, Textilarbeit, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Paracas
Reserva Nacional de Paracas, Peru, Paititi Tours
Reserva Nacional de Paracas
Museo Historico Paracas - Senor Juan Navarro und Brien Foerster erklären die "außerirdischen" Langschädel, Paititi Tours, H. Petrul
Museo Historico Paracas - Senor Juan Navarro und Brien Foerster erklären die "außerirdischen" Langschädel

Tag 03   

Lima – Pachacamac - Paracas – Museo Historico – Reserva Nacional

 

Nach dem Frühstück fahren wir auf der Panamericana nach Pachacamac und weiter in die Bucht von Paracas. Unser erster halt ist die Orakelstätte Pachacamac, die schon vor der Inkaherrschaft ein bedeutendes kulturelles und spirituelles Zentrum war. Es ist der Ort an dem die Priester, mit einem heiligen Holz, mit den Göttern kommunizierten. Nach der Besichtigung geht die Fahrt weiter in die Bucht von Paracas, wo wir den Nationalpark Paracas besuchen werden. Dieses Naturschutzgebiet ist das einzige seiner Art an der Peruanischen Küste und wird von der UNESCO als eines der außergewöhnlichsten und reichhaltigsten Ökosysteme angesehen. Hier wurden auch Reste einer „Quena“ Flöte, dem ersten peruanischen Musikinstrument, gefunden. Lassen Sie sich von beeindruckenden Steilküsten, bizarren Küstenwüsten, und spektakulären Ausblicken auf die Paracashalbinsel, verzaubern. Genießen Sie diese einzigartige Landschaft unter strahlendem Sonnenschein und der Weite des pazifischen Ozeans. Beim Besuch dieses Nationalparks beeindrucken aber nicht nur die bezaubernde Wüste und das Meer. Über die Hinterlassenschaften der Paracaskultur, die diese Küstenregion vor mehr als 2000 Jahren bewohnte, staunt noch die heutige Welt: eine Vielfalt von farbenfrohen, feinen Stoffen, die in deren Begräbnisstätten gefunden wurden, ebenso wie die Langschädel oder der Schädel eines Außerirdischen. Nach dem Besuch des Nationalreservats begeben wir uns zum Historischen Museum von Paracas, wo es eine Fülle von sogenannten deformierten Schädeln gibt, aber auch Langschädel, die angeblich keiner bekannten menschlichen Gattung zugeordnet werden können. Highlight ist der „Alien Skull“ über den seit Anfang 2014 sehr kontrovers diskutiert wird, nach dem der Co-Direktor, Brien Foerster, eine entsprechende Pressemitteilung herausgegeben hatte.

(F/-/-)

 


El Candelabro, Paracas, Peru, Paititi Tours
El Candelabro
Huacachina Oase, Ica, Peru, Paititi Tours
Huacachina Oase, Ica, Peru
Die Steine von Ica, Museo cientifico Javier Cabrera, Paititi Tours
Die Steine von Ica

Tag 04   

Islas Ballestas – Ica - Mueso Regional – Steine von Ica im Museo Cabrera – Nazca

 

Nach dem Frühstück fahren wir an Bord eines komfortablen Schnellbootes zu den Ballestas Inseln, die auch als „Klein-Galapagos“ bezeichnet werden. Dabei betrachten wir zuerst das überdimensionale Scharrbild „El Candelabro“, bevor wir das treiben dutzender Seelöwen beobachten, die in der Nähe des Bootes schwimmen, oder sich am Ufer sonnen. Desweiteren betrachten wir eine Vielzahl von Seevögeln, wie z.B. Guano-Kormorane, peruanische Pelikane, Blaufußtölpel, Papageientaucher oder die berühmten Humboldtpinguine. Rückkehr zum Hotel und Weiterfahrt nach Ica. In Ica besuchen wir das sehenswerte Regionalmuseum, mit seiner außergewöhnlichen Sammlung von deformierten und trepanierten Schädeln aus der Paracas und Nazcakultur. Mittagessen. Nach dem Mittagessen Besuch des Privatmuseums „Museo Gliptolitico“ von Dr. Cabrera inkl. Privater Führung. Das Museum wurde weltbekannt durch „Die Steine von Ica“ und die Kontroversen, die hierdurch ausgelöst worden sind. Am späten Nachmittag Fortsetzung der Reise nach Nazca.

(F/-/-) 

 

 

Anmerkung: Aufgrund nichtvorhersehbarer Witterungseinflüsse kann der Ausflug auf die Ballestas Inseln und die Reserva Nacional de Paracas nicht garantiert werden.

 

 


Nazca, Peru, Paititi Tours
Nazca, Peru
Cahuachi, Nazca, Peru, Paititi Tours
Cahuachi
Chauchillo, Nazca, Peru, Mumien, Paititi Tours
Chauchillo, Familiengrab
Flugzeug, Nazca Airport, Paititi Tours
Flugzeug, Nazca Airport
Nazca Linien, Peru, Paititi Tours
Nazca Linien

Tag 05   

Nazcalinien – Ocongallo - Cahuachi – Chauchillo – Museo Antonini

 

Nach dem Frühstück besichtigen wir die geheimnisumwitterten Stufenpyramiden von Cahuachi. Von wem und wann genau diese Lehmziegelpyramiden erbaut worden sind, ist ebenso umstritten wie die vorgenommen Restaurierungsarbeiten. Offiziell wird die 24 km² umfassende Anlage der Nazcakultur zugeschrieben und soll als Kulturzentrum von etwa 500 v. Chr. bis etwa 500 n.Chr. genutzt worden sein. Es handelt sich dabei um eine der größten Zeremonienstätten, die aus präkolumbischer Zeit bekannt sind. Im Anschluss geht es weiter zu den Aquädukten von Ocongallo und dem Freilichtfriedhof von Chauchillo, wo wir Auge in Auge mit Mumien und Mumienbündeln stehen. Am späten Nachmittag Flug über die mysteriösen und weltberühmten Linien von Nazca und Palpa(!). Während des 45-minütigen Rundflugs können Sie unvergessliche Fotos der weltbekannten Geoglyphen machen: unter anderem vom Kondor und dem Kolibri, aber auch von den sogenannten, bis zu 20km langen Lineas, den Pistas, dem „künstlich“ abgetragenen Bergrücken mit Start- und Landepiste, oder dem Mandala von Palpa. Die Figuren, um deren Entstehung und ursprüngliche Bedeutung sich zahlreiche Theorien ranken (wie zum Beispiel: Sternenobservatorium, Wasserkult, intergalaktischer Weltraumbahnhof, usw.), sind einzig aus der Luft vollständig zu betrachten. Danach Besuch des überaus sehenswerten Antonini Museums, das einige Überraschungen bereithält, die zum Teil sehr kontrovers gesehen werden können.

(F/-/-)

 

 

Anmerkung: Bei schlechtem Wetter kann es vorkommen, dass wir aus Sicherheitsgründen den Flug über die Nazcalinien ausfallen lassen müssen, sich der Abflug verspätet, oder wir es am Folgetag erneut versuchen werden.

 

 


Cantalloc, Nazca, Peru, Paititi Tours, Harald Petrul
Cantalloc, Nazca
Pampa Galera Nationalpark, Peru, Paititi Tours
Pampa Galeras Nationalpark
Vicunas, Pampa Galeras Nationalpark, Peru, Paititi Tours
Vicunas

Tag 06                   

Nazca – Cantalloc – Cerro Blanco – Pampas Galeras – Lagunas de Yauruhuiri - Abancay 

 

Nach dem Frühstück geht es steil in die Anden, fernab der ausgetretenen Touristenpfade. Wir garantieren unvergessliche Panoramen und Fotoshots, für ihr authentisches Peru-Fotoalbum. Unser erster Halt sind die Aquädukte von Cantalloc, die sich zum Einen Spiralförmig in den kargen Wüstenboden schrauben, und zum Anderen aus bis zu 11km langen Kanälen bestehen, die in etwa 12m tiefe unter der Wüstenfläche verlaufen und auch Bergwerkingenieure unserer Zeit vor Rätsel stellen. Wir setzen unsere Fahrt fort, passieren den Cerro Blanco, der mit 2080 m höchsten Sanddüne Amerikas, bevor wir die Küstenwüsten hinter uns lassen, und uns in den Bann wechselnder Landschaften ziehen lassen. Nach etwa 2 Stunden Fahrzeit erreichen wir den Nationalpark Pampas Galeras, dem größten Schutzreservat und Rückzugsgebiet der stark dezimierten und scheuen Vicunas und Guanacos, zwei Andenkamele deren Wolle als die feinste der Welt gilt. Nach einem ausgiebigen Besuch in der Pampa führt unser Weg durch bezaubernde Täler, vorbei an Lamaherden und spektakulären Aussichtspunkten, bis wir unser heutiges Etappenziel, das Städtchen Abancay, erreichen.

(F/-/-)



Anmerkung: Vormittags Flug über die Nazcalinien, falls es am Vortag nicht geklappt haben sollte, vorausgesetzt das Wetter spielt mit

 

 



Pyramiden von Sondor, Andahuallas, Peru, Paititi Tours
Sondor, Peru
Andenpanorama, Abancay, Andahuayllas, Peru, Paititi Tours
Andenpanorama, Abancay
Monolith von Sayhuite, Abancay, Peru, Paititi Tours and Adventures
Monolith von Sayhuite
Tarawasi, Cuzco, Cusco, Peru, Paititi Tours
Tarawasi
Quillarumiyoc, Mondtempel, Mondportal, Cuzco, Cusco, Peru, Paititi Tours
Quillarumiyoc

Tag 07          

Abancay – Sondor– Saihuite – Tarawasi - Quillarumiyoc – Cuzco

 

Frühstück. Heute besuchen wir mehrere präkolumbische Stätten, die vom Tourismus noch so gut wie nicht erfasst sind. Unser erstes Ziel ist die Festung Sondor. Die Verteidigungsanlage wird der Chanka-Kultur zugeschrieben. Besonders beeindruckend ist die kolossale Pyramide die auf mehreren Steinplattformen ruht. Über eine monumentale Treppe gelangen wir zu den einzelnen Geschossen, bis hin zur Dachebene, wo uns eine spektakuläre Aussicht auf die Umliegende Landschaft erwartet.

Anschließend fahren wir nach Sayhuite, bekannt wegen seines etwa 4m x 2,5m messenden Monolithen, auf dessen Oberseite über 200 eingravierte Abbildungen von Gebäuden, Bergen, Flüssen und Tieren zu sehen sind. Es wird angenommen, dass auf ihm das Inkareich dargestellt ist. Der einzigartige Stein aus Andesit, dessen alter unbekannt ist, ist die herausragende Sehenswürdigkeit eines 60 Hektar umfassenden archäologischen Geländes, das sowohl megalithische Strukturen beinhaltet, als auch Ruinen von Kultstätten, Wohnhäusern und Bewässerungsanlagen, die der Inkakultur zugeschrieben werden.

Wir setzen unsere Reise fort um die Stätten Tarawasi und Quillarumiyoc zu besichtigen. Tarawasi soll eine Zeremonienstätte der Inkas gewesen sein. Hier erhalten wir einen ersten, kleinen, Vorgeschmack auf das was uns in Cuzco und Umgebung erwartet. In Quillarumiyoc hingegen staunen wir über megalithische Strukturen, darunter ein in den Fels geschnitztes Mondheiligtum, dem außergewöhnliche Kräfte zugeschrieben werden. Den Überlieferungen zufolge soll es sich um ein Sternentor bzw. Portal zu anderen Dimensionen handeln. Nach ausgiebiger Besichtigung setzen wir unsere Reise fort und erreichen am Abend Cuzco.

(F/-/-) 


 


Cusco, Plaza Mayor, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Cusco, Plaza Mayor
Koricancha, Sonnentempel, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Koricancha, Cusco
Indigena, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Indigena
Sacsayhuaman, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Sacsayhuaman
Polygonal/Zyklopmauer, Sacsayhuaman, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Polygonal/Zyklopmauer, Sacsayhuaman
"umgederhte" Stufen nahe Quenko, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
"umgedrehte" Stufen nahe Quenko

Tag 08          

Cuzco – Citytour – Ruinas (Tambo Machay, Puka Pucara, Quenko, Saqsayhuaman)

 

Nach dem Frühstück erkunden wir Cuzco, die ehemalige Hauptstadt des Inkaimperiums. Wir besuchen das Künstlerviertel San Blas, die Hatunrumiyoc–Straße mit dem berühmten 12–eckigen Stein, die Plazoleta Nazarenas, die Plaza de Armas, das regionale historische Museum, den Hauptmarkt Cuzcos, den Kreuzgang und die goldene Monstranz von La Merced, die Loreto–Straße, die Kathedrale und den Sonnentempel Koricancha. Der Koricancha hält einige Überraschungen bereit, wie zum Beispiel bearbeitete Steinquader mit Kernbohrungen, oder Strukturen die an Raumschifftüren erinnern, wie man sie aus Science Fiction Filmen kennt. Anschließend Mittagessen und am Nachmittag der Besuch der umliegenden Ruinen. Wir besuchen zuerst die legendäre Festung Saqsayhuaman, deren Zyklopmauern sich jeglichem Verständnis entziehen. Bis zu 360 Tonnen schwere Steinblöcke, in einer 3-stufig übereinander versetzten ca. 600 Meter langen Zickzackmauer, aufeinander und ineinander gestapelt, und das so exakt dass man an keiner Fuge ein Blatt Papier reinstecken kann, entspricht jeglicher Erklärung. Des weiteren sehen wir riesige Steinblöcke die wie es scheint durch und durch zerschnitten wurden. Welche Technologie jeweils zur Anwendung kam, ist bis heute unbefriedigend erklärt. Ebenso das Transportproblem. Unser nächster Halt ist Quenko, ein fesselnder Ort, der viele Rätsel aufgibt. Seien es in Zickzacklinien verlaufende Kanäle, in den Fels geschnitzte Treppen, Tunnels mit merkwürdigen Strukturen oder das Amphitheater. Die Megalithbauweise deutet auf eine Entstehung lange Zeit vor den Inkas hin. Von hier aus bewegen wir uns weiter zur Festung Pucapucara und dem Wasserheiligtum Tambomachay, das auch „das Bad der Inkas“ genannt wird. Aus einer in Stein gefassten Quelle wird heilspendendes Wasser über künstliche Kanäle abgeleitet. Rückfahrt nach Cuzco.

(F/-/-) 



 


Chincheros, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Chuncheros
Salzpfannen von Maras, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Salzpfannen von Maras
Moray, landwirtschaftliche Versuchsfelder oder akustische Resonanzzentrum, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Moray
Ollantaytambo, Heiliges Tal der Inka, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Ollantaytambo
Ollantaytambo, Monolithen, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Ollantaytambo, Monolithen

Tag 09          

Cuzco – Chinchero –Maras – Moray – Ollantaytambo - Aguas Calientes

 

Nach dem Frühstück fahren wir ins Heilige Tal der Inka bis zum Andendörfchen Chinchero, wo der  Kunsthandwerkermarkt zum Schlendern einlädt. Ein besonderes Augenmerk widmen wir dem gigantischen Tempel aus der Vorinka- und Inkazeit, auf dessen oberster Plattform eine schmucke Kirche thront die ein besonderes Geheimnis birgt. Anschließend weiterfahrt zu den Salzterrassen von Maras, die zu hunderten an einem Steilhang kleben, und seit nunmehr über 2000 Jahren in Betrieb sind. Danach geht es zum archäologischen Landwirtschaftszentrum von Moray, deren runden Terrassen einzigartig sind. In ihnen konnten angeblich über 20 verschiedene Mikroklimas simuliert werden. Anschließend geht es nach Ollantaytambo*, mit seinem 600 Hektar umfassenden archäologischen Komplex. Wir fahren zur Festung, die der Stadt ihren Namen gab und besuchen dort unter anderem den Sonnentempel (bestehend aus 6 gigantischen Monolithen, die zusammen mehr als 50 Tonnen wiegen, und die Terrasse der „10 Nischen“. In der Festung fand der einzige erfolgreiche Kampf der Inka gegen die spanischen Eroberer statt und die Stadt ist die einzige in der Region, die ihren originalen Inkagrundriss behalten hat. Lassen Sie sich außerdem von anderen geometrischen Meisterleistungen der Baukunst begeistern, sowohl hier, als auch in anderen (Vor)Inkastätten, wie zum Beispiel Machu Picchu, Pisaq oder Cuzco. Mittagessen. Am Nachmittag Zugfahrt durch das heilige Urubamba Tal nach Aguas Calientes, Ausgangspunkt für den Besuch von Machu Picchu. Ankunft und Transfer zum gebuchten Hotel. Übernachtung.

(F/-/-)

 

*Aus organisatorischen Gründen ist es möglich, dass der Besuch der Festung Ollantaytambo auf Tag 11 fällt.

 

 


Machu Pichu, Intihuatana, Paititi Tours and Adventures, Ancien Aliens Tour 2015
Machu Pichu, Intihuatana
Machu Pichu Peru, Paititi Tours and Adventures
Machu Picchu
Machu Picchu, Pharaonengesicht, Totenmaske Tutanchamun, Paititi Tours and Aventures, Ancien Aliens Tour 2015
Machu Picchu, Gesicht

Tag 10          

Machu Picchu – Valle Sagrado

 

Frühstück. Sehr früh morgens Busfahrt hinauf zur Zitadelle von Machu Picchu, wo wir erleben können wie die legendäre Ruinenstadt unter Einfall der ersten Sonnenstrahlen im Lichterglanz erstrahlt. Geleitete Führung durch den archäologischen Komplex. Machu Picchu wurde nie von den Spaniern entdeckt. Erst 1911 hat der Forscher Hiram Bingham die verwitterten Mauern der mächtigen Anlage offiziell wiederentdeckt, und weltweit bekannt gemacht. Die einzigartige Lage und das architektonische Genie, das in den Bau einfloss machen Machu Picchu zu einem wahren Wunderwerk. Wir werden feststellen, dass die Inkas auch hier auf bereits vorhandenen, megalithischen Strukturen aufbauten. Darunter ein kaum beachteter Stein mit über 30 Winkeln. Die Megalithstrukturen und die Geometrie von Machu Picchu legen nahe, dass es zwischen dem alten Peru und dem alten Ägypten eine Verbindung gab. Nach der offiziellen Führung durch die Zitadelle bleibt uns genügend Zeit diese selbst zu erkunden.  Busfahrt zurück nach Aguas Calientes. Nach dem Mittagessen in diesem gastfreundlichen Örtchen, steht freie Zeit zur Verfügung, um über den Markt zu schlendern oder das bunte Treiben dieser Enklave zu genießen.

Zur festgelegten Uhrzeit Zugfahrt nach Ollantaytambo und Transfer zum gebuchten Hotel mitten im Heiligen Tal. Übernachtung.

(F/-/-) 

 

 



 

 


Naupa Iglesia, Heiliges Tal der Inka, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Naupa Iglesia
Pisac, Sonnentempel, Valle Sagrado, Paititi Tours and Adventures Peru
Pisac, Sonnentempel
Heiliges Tal, Cusco, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Heiliges Tal, Cusco
Pisac Dorf, Sacred Valley, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Pisac Dorf

Tag 11          

Ollantaytambo* – Naupa Iglesia** - Pisac Ruinas y Pueblo – Cuzco

 

Nach dem Frühstück besuchen wir das kaum bekannte, geheimnisvolle, Mondheiligtum von Naupa Iglesia, „der alte Tempel in dem das Gold glänzt“, wo wir unter anderem Strukturen und Gebäudekomplexe aus der Inkazeit vorfinden, als auch ein präzise aus dem Fels geschnitztes Trapezförmiges Portal, dem übernatürliche Kräfte zugeschrieben werden. Die Interpretationen gehen auch hier weit auseinander. Angefangen von einem energetischen Zentrum bis hin zu einem interdimensionalen Tor megalithischen Ursprungs. Bekannt ist, dass auch heute noch Opfer zu Ehren des Mondes, der Sonne und der Apus (Berggötter) dargebracht werden.

Wir fahren weiter nach Pisac, das direkt am Urubamba-Fluss im Heiligen Tal der Inka liegt. Der Ruinenkomplex von Pisac wurde 600m über dem Dorf errichtet, und zählt zu einem der best erhaltenen und bedeutendsten Perus. Die auf einem Bergkamm errichtete Anlage erstreckt sich über mehrere Kilometer und beinhaltet außer der Festung auch Häuser, Paläste und Tempel. In der Mitte des Tempelbereiches findet sich der Intihuatana, ein Felszacken, wo nach dem Glauben der Inka die Sonne angebunden wurde. Die künstlich angelegten Terrassen die sich an die Berghänge schmiegen, werden auch heute noch landwirtschaftlich genutzt. Im Anschluss besuchen wir das Dörfchen Pisac mit seinem bunten Markt. Danach Weiterfahrt nach Cuzco.

(F/-/-)

 

*Besuch der Festung Ollantaytambo, sollte es an Tag 09 nicht geklappt haben.


**Aufgrund nicht vorhersehbarer Wetterbedingungen kann dieser Ausflug nicht garantiert werden.

 

 

 


Pikillacta, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Pikillacta
Tipon, Hydrologische Inginieurskunst, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Tipon
Alien Baby, Cusco Mumie, Museo Ritos Andino, Renato Davila Riquelme, Andahuaylas, Cusco, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Alien Baby Ansahuaylas
Altiplano, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Altiplano
Lama
Lama
Pucara, Stiere, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Pucara

Tag 12          

Cuzco – Tipon - Pikillacta – Andahuayalillas - Raqchi – Pucara – Chuquito

 

Sehr früh verlassen wir Cuzco und fahren über den Altiplano nach Chuquito am Titicacasee. Endlos weite Flächen, die Gebirgszüge der Cordillera Real, Lamas, Alpakas, und kulturelle Hinterlassenschaften wechseln einander ab. Unser erster halt ist die schwer zugängliche Fundstätte Tipon*. Bemerkenswert sind die gut erhaltenen Terrassen, deren Raster derart kompliziert ist, dass davon ausgegangen wird, dass es sich hier um besondere Anbauflächen handelte. Außerdem finden sich in Tipon Thermen, ein Tempel, sowie ein noch heute funktionierendes Netzwerk aus Aquädukten und Bewässerungskanälen, die von einem sehr hoch entwickelten Ingenieurwesen zeugen. Unser nächster Stopp ist die 50ha große Ausgrabungsstätte Pikillacta, einer ausgedehnten Stadtanlage der Huari-Kultur. Interessant ist die exakte Planung der Stadt im Schachbrettmuster, sowie die kulturelle Verbindung mit der Tiahuanaco-Kultur. Danach begeben wir uns nach Andahuaylillas. Wir besuchen die Kirche San Pedro Apostol, und lassen uns vom Innenraum „der Sixtinischen Kapelle der Anden“ ins Staunen versetzen. Im Anschluss besuchen wir das Museo Ritos Andinos, wo wir das „Alien Baby“ betrachten, das 2014 weltweit für Aufsehen sorgte. Mit „außerirdischen“ Eindrücken geht weiter es zu den Ruinen von Raqchi, die zu Füßen des Quinsachata-Vulkans liegen. Die Reste des Wiracocha-Tempels mit seinen bis zu 12m hohen Mauern sind ebenso beeindruckend, wie der stümperhafte Lehmziegelaufbau auf vorhandenen Megalithbauwerken. Auf unserer Weiterfahrt überqueren den La Raya Pass, mit 4312m der höchste Punkt der Strecke, bevor wir das berühmte Töpferdorf Pucara erreichen, an dessen Ortsrand die gleichnamige, vorinkaische, Tempelanlage thront. Im Museo Litico (Steinmusem) staunen wir über skulptierte Monolithen und Stelen aus dieser Kulturepoche. Anschließend Weiterfahrt nach Chuquito am Titicacasee, wo wir übernachten werden.

(F/-/-)

 

*Bei schlechten Wetterverhältnissen wie Regen kann dieser Halt nicht garantiert werden.

 

 

 


Titicacasee, Schwimmende Inseln der Uros, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Titicacasee, Schwimmende Inseln der Uros
Aymara, Titicacasee, schwimmende inseln der Uros, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Aymara
Cutimbo, Chuquito, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Cutimbo

Tag 13          

Chuquito - Titicacasee - Islas Uros – Cutimbo – Inka Uyu – Chuquito

 

Nach dem Frühstück genießen wir den atemberaubenden Ausblick über den Titicacasee, wo der Legende nach Manco Capac und Mama Ocllo vom Himmel herniederstiegen um das Inkareich zu gründen. Von Puno aus fahren wir mit dem Boot zu den schwimmenden Schilfinseln der Uros, und gewinnen einen Einblick in das Leben der heutigen Bewohner. Rückfahrt nach Puno, wo wir zu Mittag essen. Am Nachmittag besuchen wir Cutimbo, eine archäologische Stätte die kaum im Fokus des Tourismus steht und meist Menschenleer ist. Hier befinden sich mehre Grabtürme, sogenannte „Chullpas“, die sowohl in üblicher Rundbauweise errichtet wurden, als auch in rechteckiger Form. Diese Chullpas und andere Strukturen wurden in Polygonalbauweise errichtet, wobei das Ausgangsmaterial harter Andesit ist. An den Außenwänden sind Steinarbeiten zu sehen, die jenen von Göbekli Tepe in der Türkei, dem alten Ägypten oder denen von Tierradentro in Kolumbien sehr ähnlich sind. Zurück in Chuquito besuchen wir Inka Uyu. In dem rechteckig eingefassten Tempel ist ein aus Stein gearbeiteter, überdimensionaler Pilz bzw. Phallus eingepflanzt, der von etwa 80 kleineren umgeben ist. Übernachtung.

(F/-/-) 


 


Copacabana, Bolivien, Basilika der schwarzen Madonna, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Copacabana, Bolivien
Sonneninsel, Tititicacasee, Bolivein, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Isla del Sol, Sonneninsel, Bolivien

Tag 14          

Chuquito - Copacabana – Isla del Sol – Isla de la Luna – La Paz

 

Entlang der Gestade des azurblauen Titicacasees fahren nach Copacabana in Bolivien. Die eindrucksvolle Basilika in der die wundertätige Schwarze Madonna verehrt wird, ist einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte Südamerikas. Wir fahren mit dem Boot zur Isla del Sol (Sonneninsel), die wir zu Fuß erkunden. Wir besuchen das Labyrith der Chicana und den heiligen Felsen Titi Khar’ka (Stein der Wildkatze), der dem See seinen Namen gab. Gemäß der Schöpfungslehre hat hier der Gott Wiracocha das Geschwisterpaar Manco Capac und Mama Oclla vom Himmel hierher geschickt, um einen geeigneten Platz für das auserwählte Volk der Inka zu finden. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Copacabana, und setzen unser Reise nach La Paz fort. Übernachtung.

(F/-/-) 

 


La Paz Bolivien,Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
La Paz Bolivien
Hexenmark, La Paz, Bolivien, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Hexenmarkt, La Paz, Bolivien

Tag 15          

La Paz Citytour – Museo de los metales preciosos - Tiwanakumuseum - Hexenmarkt

 

Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung. Außer dem kolonialen Zentrum der Stadt, besuchen wir diverse Museen, wie das Museum für wertvolle präkolumbische Metalle und das Tiwanaku-Museum, das mit einigen Überraschungen aufwartet, die nach wie vor einer Erklärung bedürfen. Wir besuchen ferner den Templete Subterraneo, wo wir einige Skulpturen aus Tiahuanaco bewundern können, sowie den berühmten Hexenmarkt, der weltweit einmalig ist. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

(F/-/-) 


 


Puma Punku 1997, Bolivien, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Puma Punku 1997
Tiahuanaco, Bolivien, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Tiahuanaco, Bolivien
Puma Punku, Terrassen, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Puma Punku, Terrassen
Puma Punku Bolivien, "H-Blöcke", Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Puma Punku "H-Blöcke"
Sonnentor, Kalasasaya, Tiahuanaco, Bolivien, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Sonnentor, Tiahuanaco, Bolivien
Amaru Muru Stargate, Teufelstor, Titicacasee, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Amaru Muru "Stargate"

Tag 16          

La Paz - Tiwanaku – Puma Pumku – Juli - Puerta Amaru Muro – Chuquito

 

Morgens geht es ins 75 km entfernte Dorf Tiahuanaco, nach dem die berühmten Ruinen benannt sind. Tiahunaco ist ein rätselhafter Tempelkomplex mit roh behauenen Megalithen. Auf der Kalasasaya bewundern wir den Ponce- und Fraile-Monolithen, die in ihrem Aussehen an Astronauten erinnern, und das berühmte Sonnentor, das weltweit einzigartig ist. Neben der Kalasasaya befindet sich die Akpana-Pyramide. Auf der Abschlussplattform dieser Stufenpyramide befinden sich mehre monolithische Steine, auf denen wir mittels Kompass magnetische Anomalien nachweisen konnten. Daneben im halbunterirdischen Tempel sind hunderte Steinköpfe ins Mauerwerk eingelassen, die ihrem Aussehen nach verschiedenen Kulturen, aus verschiedenen Erdteilen zugeordnet werden können. 800 m weiter gelangen wir nach Puma Punku. Es ist älter als Tiahuanaco, und wohl die geheimnisvollste Stätte auf unserem Erdenrund. Hier passt fast gar nichts zusammen. Tonnenschwere, exakt bearbeitete, Steinblöcke liegen hier kreuz und quer herum. Fast Mannshohe und bis zu mehrere hundert Tonnen schwere Terrassenelemente versetzen einen ins Staunen, und lassen grundsätzliche Fragen zum Transportproblem aufkommen. Und genau hier sehen wir auch den Nachweis, dass eine Technologie zur Anwendung kam, die unseren Hightechmaschinen in nichts nachstand. Wir besuchen außerdem das Lithische Museum sowie das Dorf Tiahunaco und dessen Kirche, deren Eingang von zwei Turban tragenden Statuen flankiert ist. Im Kircheninneren wurden Stelen mit verbaut, die Gottheiten darstellen, die heute noch verehrt werden. Nach intensiver Besichtigung fahren wir zurück nach Peru, wo wir am Westufer des Titicacasees das "Sternenportal" Amaru Muru besuchen. Das aus einem Sandsteinfelsen geschlagene Scheintor wird als „Teufelstor“, „Dimensionsportal“ und „Stargate“ bezeichnet. Legenden zufolge ist ein Inkaadeliger mit Gefolge, auf der Flucht vor den Spaniern, durch dieses Portal verschwunden. Es wird berichtet, dass er das Portal mit einem Gold-Diskus geöffnet hat. Weiterfahrt nach Chuquito. Übernachtung.

(F/-/-) 


 


Chullpas, Grabtürme Sillustani, Umayo See, Puno, Peru, Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Sillustani "Chullpas"
Sillustani "Echse" - Verbindung in die Türkei, Ägypten, Kolumbien ... ? - Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Sillustani "Echse" - Verbindung in die Türkei, Ägypten, Kolumbien ... ?
Steinkreis in Sillustani, "Stonehenge Südamerikas, Sillustani "Echse" - Verbindung in die Türkei, Ägypten, Kolumbien ... ? - Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Steinkreis in Sillustani, "Stonehenge Südamerikas"

Tag 17          

Chuquito – Sillustani – Juliaca – Lima

 

Heute besuchen wir Chullpas von Sillustani, wegen ihrer Qualität und Größe die sehenswertesten in der Umgebung des Titicacasees. Die überdimensionalen, in Polygonalbauweise errichteten Türme, dürften einige tausend Jahre vor der Inkazeit errichtet worden sein. Der höchste von ihnen ist der Chullpa del Largato, der stattliche 12m hoch ist, und somit der höchste in Gesamtamerika. Die Beschädigungen an den Türmen lassen auf ein Kataklystisches Ereignis schließen. Die Überreste zweier Steinkreise werden als Observatorium gedeutet. Erstaunlich sind die teils außergewöhnlich magnetischen Anomalien, die wir am Pyramidenstein im Aufgangsbereich gemessen haben. Sillustani liegt in idyllischer und beeindruckender Lage, auf einer Halbinsel des Umayo-Sees. Im örtlichen Mueum sind Langschädel zu sehen, und einige Monolithen die Bearbeitungsspuren aufweisen, die denen in Göbekli Tepe erstaunlich ähnlich sind. Faszinierend ist auch das landwirtschaftliche Bewässerungssystem, das ebenfalls aus Vorinkazeiten stammt, und immer noch intakt ist. Mittagessen im örtlichen Restaurant. Anschließend Weiterfahrt nach Juliaca, wo wir unseren Flug nach Lima antreten. Übernachtung in Lima

 

 


Lima, Sonnenuntergang am Pazifik, Sillustani "Echse" - Verbindung in die Türkei, Ägypten, Kolumbien ... ? - Paititi Tours and Adventures, Ancient Aliens Tour
Lima, Sonnenuntergang am Pazifik

Tag 18          

Lima - Freier Vormittag - Rückflug

 

Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung, um die ehemalige Hauptstadt des Vizekönigreiches Peru selbst zu erkunden, oder um letzte Einkäufe zu tätigen. Gemeinsames Abschiedsessen. Zur angegebenen Zeit Transfer zum Flughafen und Rückflug ins Herkunftsland.

(F/M/-)

 


Aufgrund der anhaltenden Turbulenzen am Devisenmarkt, und dem Umstand, dass wir unsere Leistungen in US-Dollar einkaufen, sehen wir uns gezwungen, unsere Preise in USD auszuzeichnen. Dies hat für unsere Reisegäste aus der Eurozone den Vorteil, dass keine Wechselkursverluste zur Anrechnung kommen. 

________________________________________________________________

 

 

Preis: 4.389 USD pro Person im DZ

            Einzelzimmerzuschlag: US$ 630 pro Person

 

               Termine:  01. April bis  19. April 2016

                               17. Juni  bis  04. Juli   2016

                               21. Okt   bis  07.  Nov 2016

 

               Mindestteilnehmerzahl:       8 Personen

               Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen

               Unter 8 Personen:  Preis auf Anfrage

 

Durchführung nach Verfügbarkeit - Änderungen vorbehalten - Maßgeblich ist die Reisebestätigung 

 

________________________________________________________________________________

Die Preise sind nur für Buchungen von nicht im Land wohnhaften, ausländischen Besuchern gültig. Für Staatsbürger oder Ausländer, die im Land wohnhaft gemeldet sind gelten die Preise nicht und es fällt ein Aufpreis von 18% lokale Steuern an. Dieser Aufpreis fällt auch an wenn die Buchung von einem ausländischen Besucher getätigt wurde, jedoch sich ein Peruaner oder ein in Peru wohnhafter Ausländer ein Zimmer teilen.


Leistungen

Im Preis enthalten:

  • Alle Transfers vom/zum Hotel, Bus, Zug, Boot, Flughafen
  • Unterbringung in einem Doppelzimmer Hotelkategorie***
  • Mahlzeiten wie angegeben (F: Frühstück, M: Mittagessen, A: Abendessen)
  • Erfahrene Reiseleiter (enlisch/spanisch sprechend) die Sie bis nach Juliaca begleiten - Übersetzung durch Harald Petrul
  • Alle gesetzlich vorgeschriebenen Reiseleiter
  • Alle Ausflüge wie im Reiseverlauf angegeben
  • Alle Eintritte in Nationalparks, Museen, Valle Sagrado und andere Sehenswürdigkeiten, so wie im Programmverlauf angegeben
  • Private Transporte während der gesamten Reise
  • Bootsfahrt zu den Ballestas Inseln
  • Flug über die Linien von Nazca- und Palpa
  • Zugfahrkarte nach/von Machu Picchu in der Vistadome Klasse (Erste Klasse)
  • Bootsfahrt Copacabana-Sonneninsel-Copacabana
  • Flug Juliaca-Lima
  • Private Führen im Historischen Museum Paracas, im Museum Cabrera Ica, Museo Ritos Andinos in Andahuaylillas, sowie in Tiahuanaco und Puma Punku
  • Reisebegleitung durch Harald Petrul während der gesamten Reise, ab Lima bis Lima
  • Willkommenssnack in Lima
  • Abschiedsessen in Lima

Nicht im Preis enthalten:

  • Internationale Flüge

  • Gebühren für Banküberweisungen/Geldtransfers
  • Getränke, alkoholische Getränke, Trinkgelder, und sonstige persönliche Ausgaben
  • Touren, Besichtigungen von Museen etc., die nicht ausdrücklich als inbegriffene Leistungen im Reiseprogramm erwähnt werden

  • Alle Speisen und Getränke (sofern nicht angezeigt)

  • Reiseversicherungen

 


 

Wichtige Anmerkung

 

Da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist, empfehlen wir Frühzeitig zu buchen, damit ihr Teilnahmeplatz gesichert ist.

 


 

Wichtig

Für alle Reservierungen brauchen wir folgende Informationen:

  • Vollständiger Name, Geburtsdatum, Nationalität, Passnummer des/der Teilnehmer

  • Internationale Ankunft und Abfahrt des Fluges

  • Spezielle Anforderungen und eventuelle Essensrestriktionen

  • Ärztliche Probleme

  • Raucher / Nichtraucher


 

 

Hinweise / Empfehlungen

  • Gutes Fernglas und Kamera mit gutem Zoombereich

  • Genügend Filme oder Speicherkarten

  • Ersatzakkus für Kamera

  • Kompass
  • T-Shirts und lange Hosen

  • Zwei bis vier Paar absorbierender Baumwollsocken

  • Zwei bis vier Paar normale Baumwollsocken

  • Regenmantel oder langer Poncho (100% wasserdicht)

  • Drei oder vier langärmlige Baumwollshirts

  • Pullover

  • Warme Jacke

  • Sonnencreme (hoher Faktor)

  • Eine Flasche oder Feldflasche für Getränke bei Ausflügen

  • Ein Hut

  • Zwei kurze Hosen

  • Zwei lange Hosen

  • Badebekleidung, Handtuch

  • Sonnenbrille

  • Turnschuhe oder Wanderschuhe (mit gutem Profil) und Sandalen

  • Insektenschutzmittel

  • Taschenlampe

  • Ersatzbatterien für Taschenlampe

  • Persönliche Hygieneartikel und Arzneimittel

  • Bargeld für Getränke an der Bar und sonstige persönliche Ausgaben


 

Gesundheit / Medizinisches / Fitness

Eine Gelbfieberimpfung ist zwingend erforderlich

 

Bei dieser Reise bewegen Sie sich durch alle Klimazonen und in Höhen von Normalnull bis über 4.500 m. Daher ist diese Tour (mit Expeditionscharakter) als sehr Anstrengend einzustufen, und setzt eine gute gesundheitliche Verfassung, Kondition, Fitness, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraus.

 

In sehr seltenen Fällen kann Soroche, die Höhenkrankheit, auftreten. Wir empfehlen daher im Vorwege der Reise  einen Höhentauglichkeitstest durchführen zu lassen.

 

Für alle vorbeugenden Maßnahmen konsultieren Sie bitte ihren Arzt oder ein Tropeninstitut.

 

 


Reiseversicherungen

 

Der angegebene Reisepreis enthält keine Reiseversicherungen. Wir empfehlen Ihnen eine Reiserücktrittkosten-Versicherung, sowie eine Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung bzw. eine Mehrkostenversicherung abzuschließen. Es wird auf die Regelung bezüglich der Stornokosten im Falle eines Nichtantritts der Reise verwiesen. Sollte ein Reiseabbruch in Betracht kommen, können zusätzliche Rückreise- und sonstige Mehrkosten anfallen

 

E-Mail:   hpetrul (ät) aol (dot) com

Skype:   hpetrul

Web:      www.paititi.jimdo.com

Südamerika Special Interest - Tours

Südamerika Rundreisen

Südamerika-Explorer und 4x4

Peru Rundreisen, Trekkings, Special Interest und Dschungeltouren

Peru Total

Peru - Der Norden

Peru - Der Süden (mit Machu Picchu)

Peru - Der Dschungel

MANU Dschungeltouren

Amazon Discover - Abenteuertrips

Amazonaskreuzfahrten

Peru Trekking / Expeditionen

Peru - Inka Trail Trekkings

Peru de Luxe - Luxusreisen

Peru - Sonderreisen

Peru - Sprachreise

Reisebausteine - Ausflüge - Ergänzungsprogramme

Unsere Verantwortung

Paititi.jimdo.com website reputation